Cranio-sacrale Therapie

Die Cranio-sacrale Therapie ist ein Teilgebiet der Osteopathie.
Sie ist eine sehr sanfte Methode, bei der mit sanftem Zug und Druck bearbeitet wird.
Die Cranio-sacrale Therapie beinhaltet die Behandlung vom Kopf, dem Becken und der Wirbelsäule mit seinen innenliegenden Häuten (Meningen).

Häufig wird im Rahmen einer osteopathischen Behandlung die Cranio-sacrale Therapie mit eingesetzt.

Sie unterstützt die Selbstheilungsfunktion des Körpers vor allem bei Kiefergelenksproblemen, Ohrgeräuschen (Tinitus), Hirnhautentzündungen und häufig wiederkehrende Ohrentzündungen.
Sehr gute Verbesserungen des Wohlbefindens erreicht die Cranio-sacrale Therapie auch bei Burn-out durch massiven Stress, bei Lähmungen von Gesichtsnerven (Facialisparese) und bei schmerzhafter Reizung von Gesichtsnerven (Trigeminusneuralgie).

Sehr gute Ergebnisse erzielt die Behandlung ebenfalls bei Kindern mit Lernschwierigkeiten, Legasthenie und Hyperaktivität.

Craniosacrale Therapie
Craniosacrale Therapie
„Gesundheit
gedeiht mit
der Freude
am Leben.“
Thomas von Aquin